Data Centres

Rechenzentren

Das Problem

In jedem Rechenzentrum müssen Temperaturen sorgfältig überwacht und kontrolliert werden. Rechenzentren mit verschiedenen Größen und mehreren Servern müssen alle auf unterschiedliche Temperaturen eingestellt werden, je nach Anzahl der Server und Geräte, die gekühlt werden müssen, um deren optimale Effizienz zu gewährleisten. Rohrleitungen sind für Klimaanlagen in Rechenzentren keine Option, weil es in Gegenwart von teuren Geräten keine Unzuverlässigkeiten und Wasseraustritte vorkommen dürfen. Firmen wie Mediensignalanbieter verhängen beträchtliche Strafen für die Unterbrechung ihres Betriebs. Deshalb müssen Pumpen absolut zuverlässig sein, um die Systeme immer im Betrieb zu halten. 

Die Lösung

Da keine komplizierten Rohrleitungen und Schwerkraftentwässerungssysteme notwendig sind, kann eine zuverlässige Methode zur Beseitigung von Kondenswasser installiert werden. Ob mit einer Mini Blanc unter einem Wandgerät für kleinere Serverräume oder mit Behälterpumpen für wesentlich größere Anlagen: Die Installation einer Pumpe bietet mehr Zuverlässigkeit als herkömmliche Methoden. Die Pumpen sind voll GLT-kompatibel, was beim Bau eines Servers/Rechenzentrums Teil der Spezifikationen sein kann. Eine Behälterpumpe funktioniert über viele Jahre hinweg und kann so lange halten wie die Anlagen, die sie bedienen. Und dank des Servicezugangs mit einer einzigen Schraube ist die Wartung schnell und einfach.


Hospitals

Krankenhäuser

Krankenhäuser sind rund um die Uhr im Betrieb – und damit auch ihre Klimaanlagen. In der Krankenhausumgebung sind deswegen zuverlässige Pumpen unverzichtbar, um Sauberkeit und minimale Wartungsanforderungen zu gewährleisten. 

Weitere Informationen
Hotel

Hotels

Hotels installierten für die Klimatisierung gewöhnlich Fensterventilatoren. Zugang zu Bodengeräten und Pumpen war so nur möglich, wenn keine Gäste anwesend waren. 

Weitere Informationen